Jahresrückblick 2019

Veröffentlicht am 19.01.2020 in Ortsverein

Jahresabschluss SPD Zell i.W. / Oberes Wiesental

Kürzlich trafen sich die Genossen des Oberen Wiesentals zum gewohnten Jahresrückblick und einer Vorschau auf das nächste Jahr. Ortsvereinsvorsitzender Rainer Sütterle fasste kurz nochmals die Aktivitäten des zu Ende gehenden Jahres zusammen und fand lobende Worte für die vielfältige Unterstützung seiner Parteikollegen. Bereits jetzt beginnen die Vorbereitungen für die nächste Landtagswahl 2021 mit Kandidatensuche, da bekanntlich Rainer Stickelberger nicht mehr zur Wahl antreten wird.

Thomas Kaiser als Zeller Fraktionsvorsitzender spiegelte die Arbeit der Fraktion wider. Themen wie U3-Betreuung, der Erwerb der Sprachheilschule, Umbau der Realschule und des Bahnhofplatzes werden die Ratsmitglieder noch längere Zeit stark beanspruchen.

Für die Todtnauer Kollegen berichtete deren Fraktionschef Bernhard Steinebrunner. Hier war besonders der Zuwachs auf 6 Mandate erfreulich. Für viel Unruhe sorgte der nun geplatzte Hotelbau in Todtnauberg. Eine Summe von ca. 6 Mio. € muss die Stadt auch stemmen für den Umbau des Alten - und Pflegeheimes. Negativ wird auch der Felssturz in Geschwend zu Buche schlagen wie auch das negative Waldergebnis. Erfreulich war die Wiederinbetriebnahme des Freibades.

Positives konnte auch Michael Schröder aus Schönau berichten. So wurde er erstmals Stimmenkönig bei der Kommunalwahl und trug damit maßgeblich zum Ergebnis von 3 Ratssitzen bei. Herausforderungen in Schönau werden der Neubau der Buchenbrandhalle sein für ca. 7 Mio. €, das geplante Touristcenter sowie ein Gebäude für die Vereine. Größere Projekte sind auch der EWS-Neubau und die Parkplatzsanierung beim Schwimmbad., Erfreut zeiget sich Schröder über die gelungene Sanierung des Schwimmbades.

Klaus Berger zog Resümee über die vielen Aktivitäten des kommunal-politischen Ausschusses. Er will die Zusammenarbeit mit den Todtnauer und Schönauer Genossen noch deutlich verbessern.

Im Kreis war es leider nicht so erfreulich wie aus dem Bericht von Karl Argast zu entnehmen war. So hat man bei der letzten Wahl 3 Sitze verloren. Große Anforderungen sind weiterhin der Klinikneubau, die Erhöhung der Kreisumlage und die zu erwartende Steigerung bei den Flüchtlingszahlen.

Angesichts dieser Berichte sehen Andreas Müller und Erwin Vollmer die SPD im Oberen Wiesental gut aufgestellt. Vollmer kündigte auch an, dass er weiterhin sehr genau und kritisch hinterfragen wird was die Verwaltung vorgibt.

 

Termine

Alle Termine öffnen.

19.08.2020, 18:00 Uhr - 19:15 Uhr SPD vor Ort / Sommertour
Bitte beachten: TERMINVERSCHIEBUNG auf Mittwoch! Eine weitere Station im Rahmen der Sommertour machen wir a …

19.08.2020, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr SPD vor Ort / Sommertour
Bitte beachten: TERMINVERSCHIEBUNG auf Mittwoch! Den Abschluss an diesem 19ten August machen wir in Adelsbe …

Alle Termine

SPD-News

News

10.08.2020 10:05 Olaf Scholz ist unser Kanzlerkandidat
Bundesfinanzminister Olaf Scholz soll uns als Kanzlerkandidat in die nächste Bundestagswahl führen, sagt Rolf Mützenich. Damit Deutschland sozial gerecht und wirtschaftlich stark bleibt. „Olaf Scholz hat mit seinen großen politischen Erfahrungen in Regierung und Parlament sowie als Länderregierungschef bewiesen, dass er unser Land auch in schwierigen Zeiten führen kann. Mit großer Konzentration und Reformwillen setzt der Sozialdemokrat Olaf

04.08.2020 06:22 Kindergesundheit stärken
Überall in Deutschland sind Kinderkliniken von der Schließung bedroht, weil sie sich nicht „rechnen“, vor allem im ländlichen Raum. Die SPD will die Kinderkliniken retten und stärken. Das Ziel: Kinder- und Jugendliche sollen überall medizinisch gut versorgt werden – egal, wo sie wohnen. Viele Kinder- und Jugendstationen kämpfen vor allem auf dem Land ums Überleben.

31.07.2020 06:18 „Aufräumen“ in der Fleischbranche
Arbeitsminister Hubertus Heil räumt wie angekündigt in der Fleischbranche auf. Das Bundeskabinett hat die geplanten schärferen Regeln für die Fleischindustrie auf den Weg gebracht. Bald werden Werkverträge verboten und Arbeitszeitverstöße strenger geahndet. „Wir schützen die Beschäftigten und beenden die Verantwortungslosigkeit in Teilen der Fleischindustrie“, so der Arbeitsminister. Nicht zuletzt die Häufung von Corona-Fällen in verschiedenen

30.07.2020 12:16 Vogt/Grötsch zu Einreisebestimmungen für binationale Paare
Viele unverheiratete binationale Paare können ihre Partner nun schon seit Monaten nicht sehen und in den Arm nehmen. Diese Situation möchte die SPD-Bundestagsfraktion ändern und hat sich daher mit einem Schreiben an Bundesinnenminister Horst Seehofer gewandt und fordern ihn zum Einlenken auf. „Die Reisebeschränkungen waren eine wichtige und richtige Maßnahme, um die Ausbereitung des Corona-Virus

30.07.2020 10:15 Katja Mast zur Familienentlastung
Das Kabinett hat beschlossen, das Kindergeld um 15 Euro monatlich zu erhöhen. Damit haben wir unser Versprechen, Familien zu entlasten, heute ein weiteres Mal eingehalten, freut sich Katja Mast. „Monatlich 15 Euro mehr Kindergeld – das wurde heute im Kabinett beschlossen. Das bedeutet 180 Euro mehr pro Jahr. Mit diesem zweiten Schritt der Kindergelderhöhung und der Erhöhung der

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:2
Heute:9
Online:1

Counter

Besucher:2
Heute:9
Online:1