Der Kommunal-politische Ausschuss auf Sommertour

Veröffentlicht am 05.09.2023 in Ortsverein

Kommunalpolitische Themen und die Vorbereitung der Haushaltsberatungen stehen jeden Sommer auf der Agenda des Zeller SPD. Der Vorsitzende des kommunalpolitischen Ausschusses der SPD, Klaus Berger, begrüßte auf dem Pfaffenberg Ortsvorsteher Peter Strohmeier, der in einer kurzen Bestandsaufnahme erläuterte, was auf dem Pfaffenberg alles gemacht wurde, so wurden im Ortsverwaltungsgebäude neue Fenster sowie ein neuer Boden eingebaut. In Planung sind neue Toiletten sowie ein behindertengerechter Eingang. Beide Maßnahmen, so Peter Strohmeier, werde man hoffentlich bald realisieren können.

Beim Straßen Abschnitt Zimmerplatz nach Käsern wurden die Risse vergossen und der Ortsverbindungsweg Helblingsmatt wurde notdürftig geschottert. Peter Strohmeier wies darauf hin, dass die Wirtschaftszweige unbedingt gepflegt werden müssen und unterstrich die Dringlichkeit der Sanierung der Straße und der Stützmauer Hemmerain. Insgesamt sei man zufrieden mit der Situation im Dorf und vieles werde in Eigenleistung erledigt.

SPD-Fraktionsvorsitzender Thomas Kaiser sagte, man habe das Großprojekt neue Realschule mit einem Investitionsvolumen von 8 Mio. Euro erfolgreich abgeschlossen und als Nächstes stehe der neue Kindergartencampus an. Jährlich investiere man ins Freibad und es stehen 200.000€ für den Straßenunterhalt im Haushalt zur Verfügung.

Thomas Kaiser resümierte, dass die SPD bereits vor Jahren in einer Veranstaltung mit den Ortschaftsräten und Ortsvorstehern eine Prioritätenliste für Maßnahmen auf den Dörfern insbesondere Strassenunterhaltungsmassnahmen erarbeitet habe.

Man werde sich in den kommenden Jahren dafür einsetzen, dass Ausgleichsstockanträge für Strassenunterhaltungsmassnahmen gestellt werden, so Thomas Kaiser.

Die Situation der Wasserversorgung sei gut auf dem Pfaffenberg, so Kaiser, man habe die Quellen ertüchtigt.

In Mambach zeigte sich ein ähnliches Bild. Etliche Arbeiten werden in Eigenregie umgesetzt. Klaus Wetzel als Ortsvorsteher berichtet von mehreren kleinen Restarbeiten wie Verputzen die am Bürgerzentrum noch zu erledigen sind. Hier hofft er auf baldige Unterstützung seitens der Verwaltung.

Auch die Instandsetzung der Ortsverbindungsstrasse nach Fröhnd läuft sehr schleppend ab. Erwin Vollmer mahnte an, dass die Aussenorte auch angemessen berücksichtigt werden. Er wird sich nach dem Stand der Brückensanierung Richtung Festplatz erkundigen, vor über einem Jahr wurde die Sanierung angesprochen und seither wartet man auf aktuelle Informationen.

Bemängelt wurde auch, dass bei der letzten Verkehrsschau nur 2 Vertreter der Stadt zugelassen waren und sich keine Vertreter der Ortschaften mit Sachkunde einbringen konnten.

In Riedichen erfuhren die Genossen überwiegend Positives. So wurde die neue Quellleitung in Betrieb genommen. Weiterhin wurde ein Grillplatz instandgesetzt. Die Breitbandverlegung wird vermutlich nächstes Jahr erfolgen. Dringend gesucht wird aktuell ein Ortsteilhelfer zur Erledigung einfacher Tätigkeiten. Auch in Riedichen wird die Zusammenarbeit mit dem Werkhof äußerst positiv bewertet, wie der kommunalpolitische Ausschuss feststellen durfte. Dort werde sehr gute Arbeit geleistet.

So konnte zum Abschluss Klaus Berger resümieren, dass in Summe vieles gut läuft und sich die Ortsteile in die richtige Richtung entwickeln.

 

SPD-News

News

09.06.2024 16:28 Stefan Zierke zum tourismuspolitischen Dialog der SPD-Bundestagsfraktion
Sportgroßveranstaltungen sind Booster für Tourismus Im Rahmen des tourismuspolitischen Dialogs der Touristiker:innen der SPD-Bundestagsfraktion sprachen die Abgeordneten mit Vertreterinnen und Vertretern der Branche über die Bedeutung von Sportgroßveranstaltungen für den Tourismusstandort Deutschland. Diverse Beispiele zeigen: Sie haben einen erheblichen Mehrwert für die Regionen. „Große Sportevents wie die Rodel WM, die Handball EM der Männer und… Stefan Zierke zum tourismuspolitischen Dialog der SPD-Bundestagsfraktion weiterlesen

09.06.2024 15:28 Ariane Fäscher zum Bericht über Häusliche Gewalt
Häusliche Gewalt ist Machtausübung Die Zahl der Opfer von häuslicher Gewalt ist im vergangenen Jahr erneut gestiegen. Das geht aus einem aktuellen Bericht zur polizeilichen Kriminalstatistik hervor. Es besteht dringender Handlungsbedarf. „Der Bericht unterstreicht die dringende Notwendigkeit der Schaffung von funktionierenden und ausreichenden Strukturen für Schutz, Hilfe und Prävention bei Gewalt an Frauen. Das gilt… Ariane Fäscher zum Bericht über Häusliche Gewalt weiterlesen

05.06.2024 21:50 Seitzl (SPD), Kraft (Bündnis 90/Die Grünen) und Schröder (FDP) zur BAföG-Novelle
Lina Seitzl, zuständige Berichterstatterin der SPD-Bundestagsfraktion:Laura Kraft, zuständige Berichterstatterin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen:Ria Schröder, zuständige Berichterstatterin der FDP-Bundestagsfraktion: Mit dem Kabinettsbeschluss zum 29. BAföG-Änderungsgesetz wurde ein Vorschlag für wesentliche Anpassungen am Regierungsentwurf verabschiedet. Bedarfssätze, Wohnkostenzuschlag, Freibeträge – so wollen wir den gestiegenen Lebenshaltungskosten der Studierenden Rechnung tragen. „Mit dem heutigen Kabinettsbeschluss zum 29. BAföG-Änderungsgesetz… Seitzl (SPD), Kraft (Bündnis 90/Die Grünen) und Schröder (FDP) zur BAföG-Novelle weiterlesen

05.06.2024 21:05 Detlef Müller zur EU-Entscheidung für Kohleregionen in Deutschland
„Es ist eine hervorragende Nachricht, dass die EU endlich ihre Zustimmung für staatliche Entschädigungen von LEAG erteilt hat. Damit kann die Kohleregion Lausitz verlässlicher planen und wichtige Investitionen angehen, die für ihre Modernisierung und die dortigen Arbeitsplätze essenziell sind. Wichtig ist auch, dass der Bundeswirtschaftsminister den Kohlerevieren eine gezieltere Unterstützung zugesagt hat. Flexiblere Förderungen und… Detlef Müller zur EU-Entscheidung für Kohleregionen in Deutschland weiterlesen

05.06.2024 20:04 Sönke Rix zum Startchancen-Programm
Startchancen-Programm: Das Geld fließt dorthin, wo es gebraucht wird Der Weg für die Unterstützung von Brennpunkt-Schulen ist frei: Bund und Länder haben die Vereinbarungen zum Startchancen-Programm unterzeichnet. Damit machen wir auch Schluss mit einem Paradoxon, erklärt SPD-Fraktionsvize Sönke Rix. „Kinder und Jugendliche mit besonderem Bedarf in der Schule werden in Zukunft besser gefördert – mit… Sönke Rix zum Startchancen-Programm weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:2
Heute:30
Online:2

Counter

Besucher:2
Heute:30
Online:2