Busstop in der Liebeck

Veröffentlicht am 18.05.2019 in Allgemein

Der Spielplatz Liebeck im Mittelpunkt

Nächster Halt war im Stadtteil Liebeck wo wir unsere Gäste am Spielplatz empfangen haben. Auch hier stellten wir uns ausführlich vor und konnten im Anschluss rege Diskussionen führen und einige Anregungen mitnehmen. Aus der Liebeck kommen gleich 3 unserer Kandidaten, die auch den Dämmerschoppen eröffneten und erste Infos gaben (Patrick Lenz, Thomas Knauber und Karl Argast). Die Anwesenden sprachen den Zustand des Zeller Friedhofs an, der weiterer Sanierungsschritte bedarf, so sind diverse Treppen unterschiedlich hoch und schwer begehbar.Weiterhin fehlten Handläufe die es vor allem älteren Menschen schwer machen den Friedhof zu begehen.Eine größere Diskussion löste der Zustand der Spielplätze aus. Gewünscht wurden dass z.B. die PLätze im Grönland und im Stadtpark saniert oder umgestaltet werden. Es seien teilweiese schlechte oder zuwenig Spielgeräte vorhanden, ebenso fehle es an der Sauberkeit oder schlicht am negativem Erscheinungsbild. Die dortigen Anwohner weichen deshalb auf die schöneren Plätze in der Schwarznau oder in der Liebeck aus.

Einen wichtigen Hinweis gab ein Bürger damit, dass bei der Fa. Benninger noch freie Gewerbeflächen vorhanden sind, diese jedoch kaum genutzt werden. Hierzu sollten sich Firmen und die Stadtverwaltung besser vernetzen um das Angebot bedarfsgerecht anzubieten. Schliesslich ist es wichtig jegliche Firmengröße am Ort zu halten.

Schlußendlich wurde kritisiert, das beim Breitbandausbau immer wieder kleine Baustellen aufgerissen werden und sich dann teilweise wochenlang nichts tue. Dies ist aber auch an anderen Stellen im Städtli zu beobachten. Hier wurde auch nicht der Gemeinderat kritisiert, der Bau ist in der Zuständigkeit des Zweckverbandes. Es wurde rein der optische Ausdruclk der Baustellenvielzahl moniert. Summa sumarum: Bürgernähe pur , Lob und Kritik, allgemeine Beteiligung, so soll es sein, das ist sehr wichtig für uns. Unseren großen Dank an alle Teilnehmer.

 

SPD-News

News

20.01.2020 17:06 Libyen-Konferenz
Waffenembargo und Schweigen der Waffen Diplomatischer Durchbruch beim Berliner Libyen-Gipfel: Die in den Bürgerkrieg verwickelten Staaten haben sich zu einer Einhaltung des Waffenembargos und einem Ende der militärischen Unterstützung für die Konfliktparteien in Libyen verpflichtet. Die Libyen-Konferenz sei „ein wichtiger friedenstiftender Beitrag der deutschen Außenpolitik und ein großer diplomatischer Erfolg von Außenminister Heiko Maas“, begrüßte

20.01.2020 17:05 Nicht die Zeit, neue Bedingungen bei der Grundrente aufzumachen
SPD-Fraktionsvizin Katja Mast wehrt sich gegen alle Versuche, die getroffenen Vereinbarungen zur Grundrente jetzt wieder in Frage zu stellen. „Die Grundrente kommt wie vereinbart. Und jetzt ist bestimmt nicht die Zeit, neue Bedingungen aufzumachen. Der Gesetzentwurf geht jetzt seinen Gang in der Regierung und dann im Parlament. Wir begrüßen, dass Bundessozialminister Hubertus Heil dabei immer die Menschen

16.01.2020 16:29 Herzlichen Glückwunsch, Münte!
Franz Müntefering wird 80. Von der Volksschule zum Vizekanzler. Ein Vollblutpolitiker aus Überzeugung. Sozialdemokrat, immer. Stets ist er dabei er selbst geblieben: nüchtern, gelassen, mutig, voller Leidenschaft, mitunter verschmitzt und nie abgehoben. Immer unverwechselbar. Dafür schätzen ihn die Menschen – über Parteigrenzen hinweg. Das Glückwunschschreiben der Parteivorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans im Wortlaut. Quelle:

11.01.2020 22:04 Für mehr bezahlbare Wohnungen
Wir wollen die preistreibende Spekulation mit Grund und Boden bekämpfen, damit Wohnungen entstehen, deren Mieten alle zahlen können. Mit kaum etwas anderem lässt sich so leicht Geld verdienen wie mit Grundstücken und den Gebäuden darauf. Besonders seit der Finanzkrise wird mit Boden und Immobilien spekuliert. In Stuttgart etwa kommen bereits 50 Prozent der Immobilieninvestitionen aus

03.01.2020 08:17 Das ändert sich 2020
Mehr Geld für Auszubildende, Familien, Rentnerinnen und Rentner – sowie günstigere Bahnfahrten für alle: Die Bundesregierung hat für 2020 viele Änderungen auf den Weg gebracht. Was sich für die Menschen in Deutschland in diesem Jahr ändert. Die wichtigsten Neuregelungen im Überblick auf spd.de

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:2
Heute:4
Online:1

Counter

Besucher:2
Heute:4
Online:1