Jonas Hoffmann zu Industrie 4.0 und Digitalisierung

Veröffentlicht am 22.05.2019 in Allgemein

Referent Jonas Hoffmann

Jonas Hoffmann, IT-Experte und Bundestagskandidat der SPD, referierte auf Initiative des Zeller Ortsvereins zum Thema Industrie 4.0 und Digitalisierung. Was manche vielleicht voreilig als ödes Thema abtun, entpuppte sich als hochinteressantes Thema mit vielen Facetten die uns im täglichen Leben begegnen und viele von uns unbewusst beeinflussen.

Hoffmann skizzierte die Entwicklung von Industrie 1.0, der ersten Massenproduktion ermöglicht durch Dampf und Wasserkraft, bis hin zur aktuellen Diskussion zu 4.0.Hier geht es um die Vernetzung von Maschinen, Unternehmen und Kunden. Maschinen und Menschen sollen sich hier ergänzen. Ehemals analoge Prozesse werden digitalisiert was in der Regel abgestuft abläuft. Schlussendlich kommt es zur digitalen Transformation, was bedeutet, dass mit neuer Technologie neue Produkte oder Erkenntnisse gewonnen werden. Dass hier Vor- sowie Nachteile für die arbeitende Bevölkerung entstehen, wurde den Anwesenden schnell klar. Datenmissbrauch und erhöhte Anforderungen an die Arbeiter bereiten den Sozialdemokraten zurecht Sorgen. Was geschieht mit den Personen die mit dieser Entwicklung nicht Schritt halten können? Wie gestaltet man die Arbeitsplätze der Zukunft? Viele dieser Fragen sind noch nicht geklärt, so hängt unter anderem die Gesetzgebung permanent den Anforderungen zum Schutz der Gesellschaft hinterher. Es wurde die kritische Frage gestellt wie weit dieses Rad noch gedreht werden kann ohne dass wir vollkommen gläsern und auch manipulierbar sind. Jeder von uns merkt doch das bewusste Ausspionieren durch Internetsuchmaschinen, werden doch unsere Profile an Firmen verkauft von denen wir rein „zufällig“ gezielte Werbung erhalten. Wir alle sind dazu angehalten diese Veränderungen äußerst kritisch zu begleiten.

 

SPD-News

News

15.12.2019 19:47 „Faire Arbeit auf Europas Straßen“
Rat, Kommission und Parlament einigen sich im Streit um Mobilitätspaket „Wir haben nach langen und schwierigen Verhandlungen einen guten Kompromiss gefunden, den auch die zentraleuropäischen Staaten mittragen. Täglich werden Millionen von Waren im europäischen Binnenmarkt von A nach B transportiert, aber überall in Europa fehlen Fahrerinnen und Fahrer in der Speditionsbranche. Das liegt zu großen

15.12.2019 19:45 Die Grundrente muss jetzt schnell umgesetzt werden
Wir wollen die Grundrente jetzt schnell zum Gesetz machen, fordert Fraktionsvizin Katja Mast. Denn die Anerkennung der Lebensleistung vieler Beschäftigter steht für uns an vorderster Stelle. „Genau richtig. Die SPD-Bundestagsfraktion ist absolut dafür, die Grundrente jetzt sehr schnell ins Gesetzblatt zu bringen. Denn es geht nicht um Paragrafen, sondern darum, Lebensleistung anzuerkennen. Die Angst vor

15.12.2019 19:44 Udo Bullmann – Brexit darf nicht zu Steueroase und Dumping-Konkurrenz vor Europas Haustür führen
Die SPD setzt sich für Partnerschaftsabkommen ein, das Beitrittsperspektive für die Zukunft offenhält. Dazu erklärt der Europabeauftragte des SPD-Parteivorstands Udo Bullmann: Mit dem Ergebnis der britischen Unterhauswahlen ist das Ende der britischen EU-Mitgliedschaft in greifbare Nähe gerückt. Auch wenn der konservative Premierminister Boris Johnson dies als Erfolg feiert – wer die politischen und ökonomischen Realitäten im

08.12.2019 20:16 Beschlüsse und Anträge des Bundesparteitages
weiterlesen auf https://indieneuezeit.spd.de/beschluesse/

05.12.2019 20:35 Unser Aufbruch in die neue Zeit.
Sei dabei, wenn wir auf unserem Bundesparteitag den Aufbruch in die neue Zeit gestalten. Wir übertragen vom 6. bis zum 8. Dezember live aus Berlin. JETZT INFORMIEREN

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:2
Heute:18
Online:2

Counter

Besucher:2
Heute:18
Online:2