Jonas Hoffmann zu Industrie 4.0 und Digitalisierung

Veröffentlicht am 22.05.2019 in Allgemein

Referent Jonas Hoffmann

Jonas Hoffmann, IT-Experte und Bundestagskandidat der SPD, referierte auf Initiative des Zeller Ortsvereins zum Thema Industrie 4.0 und Digitalisierung. Was manche vielleicht voreilig als ödes Thema abtun, entpuppte sich als hochinteressantes Thema mit vielen Facetten die uns im täglichen Leben begegnen und viele von uns unbewusst beeinflussen.

Hoffmann skizzierte die Entwicklung von Industrie 1.0, der ersten Massenproduktion ermöglicht durch Dampf und Wasserkraft, bis hin zur aktuellen Diskussion zu 4.0.Hier geht es um die Vernetzung von Maschinen, Unternehmen und Kunden. Maschinen und Menschen sollen sich hier ergänzen. Ehemals analoge Prozesse werden digitalisiert was in der Regel abgestuft abläuft. Schlussendlich kommt es zur digitalen Transformation, was bedeutet, dass mit neuer Technologie neue Produkte oder Erkenntnisse gewonnen werden. Dass hier Vor- sowie Nachteile für die arbeitende Bevölkerung entstehen, wurde den Anwesenden schnell klar. Datenmissbrauch und erhöhte Anforderungen an die Arbeiter bereiten den Sozialdemokraten zurecht Sorgen. Was geschieht mit den Personen die mit dieser Entwicklung nicht Schritt halten können? Wie gestaltet man die Arbeitsplätze der Zukunft? Viele dieser Fragen sind noch nicht geklärt, so hängt unter anderem die Gesetzgebung permanent den Anforderungen zum Schutz der Gesellschaft hinterher. Es wurde die kritische Frage gestellt wie weit dieses Rad noch gedreht werden kann ohne dass wir vollkommen gläsern und auch manipulierbar sind. Jeder von uns merkt doch das bewusste Ausspionieren durch Internetsuchmaschinen, werden doch unsere Profile an Firmen verkauft von denen wir rein „zufällig“ gezielte Werbung erhalten. Wir alle sind dazu angehalten diese Veränderungen äußerst kritisch zu begleiten.

 

SPD-News

News

01.04.2020 19:27 Tracking-Apps müssen Freiwilligkeit, Privatheit und Datenschutz gewährleisten
SPD-Parteivorsitzende Saskia Esken begrüßt das Ergebnis der Arbeit von 130 Wissenschaftlern an einer Handy-App gegen die Ausbreitung von Corona- Infektionen: „Mit Hochdruck arbeiten Wissenschaft und Politik in aller Welt an Lösungen, wie die Ausbreitung der Corona-Infektion gestoppt oder zumindest gebremst werden könnte. Der Einsatz einer Handy-App, die relevante Kontakte mit anderen App-Nutzern registriert und im Fall einer

01.04.2020 10:54 Corona-App kann zur Eindämmung des Virus wichtigen Beitrag leisten
Heute wurde eine App vorgestellt, die zur Eindämmung des Coronavirus beitragen soll. SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas und der digitalpolitische Sprecher Jens Zimmermann begrüßen dies.  Bärbel Bas, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion : „Im Kampf gegen die Corona-Pandemie können Handys helfen, Infektionsketten sichtbar zu machen. Die Inkubationszeit kann bis zu 14 Tage dauern. Umso wichtiger ist es, Kontaktpersonen von Infizierten schnell ausfindig zu

01.04.2020 10:53 20 Jahre Erneuerbare-Energien-Gesetz: Deutschland hat Beispiel gesetzt
Vor 20 Jahren wurde das Erneuerbare-Energien-Gesetz verabschiedet. Was für einen Meilenstein das EEG für Deutschland darstellt und was heute besonders wichtig ist, erklärt SPD-Fraktionsvize Matthias Miersch. „Das war ein Meilenstein auf dem Weg in das Zeitalter der Erneuerbaren Energien. Deutschland hat mit dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) vor 20 Jahren – auch international – ein Beispiel gesetzt. Das

27.03.2020 19:09 Düngeverordnung: Weniger Gülle – mehr Gewässerschutz
Heute hat der Bundesrat der notwendigen Reform der Düngeverordnung zugestimmt. Damit kommt die Mehrheit der Bundesländer einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs nach und stellt die Weichen für eine nachhaltige Versorgung mit sauberem Trinkwasser. „Es stand bis zuletzt Spitz auf Knopf, ob die Bundesländer den Mut für eine zukunftsweisende Agrarpolitik aufbringen. Deutschland wurde verklagt und verurteilt,

27.03.2020 19:08 Rentenkommission der Bundesregierung legt Abschlussbericht vor
Die Rentenkommission der Bundesregierung legt heute ihren Abschlussbericht vor. SPD-Fraktionsvizin Katja Mast, die in der Kommission die SPD vertrat, nimmt dazu Stellung. „Es ist ein Erfolg, dass wir uns auf gemeinsame Empfehlungen in der Kommission verlässlicher Generationenvertrag verständigt haben. Das Ziel der SPD, das gesetzliche System der Rentenversicherung und dadurch die Solidarität im Land zu stärken, haben wir erreicht.

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:2
Heute:3
Online:1

Counter

Besucher:2
Heute:3
Online:1