Ehrung verdienter Mitglieder

Veröffentlicht am 06.08.2020 in Ortsverein

Landtagsabgeordneter Rainer Stickelberger ehrt verdiente Parteimitglieder

Ganz im Zeichen der Ehrung verdienter Parteimitglieder und aktueller  kommunalpolitischer Themen  stand die Mitgliederversammlung der SPD Ortvereine Oberes Wiesental. 

Ortsvereinsvorsitzender Rainer Sütterle eröffnete den Abend und zeigte sich erfreut dass nach der unfreiwilligen langen Pause das politische Leben wieder Fahrt aufnimmt. SPD Landtagsabgeordneter Rainer Stickelberger berichtete zunächst, dass Land und Bund gemeinsam für die Gewerbesteuerausfälle der Kommunen aufkommen werden, die durch die Corona Krise entstehen. Fraktionsvorsitzender Thomas Kaiser erläuterte kurz die finanzielle Situation der Stadt Zell, die derzeit geprägt ist, von deutlich sinkenden Steuereinnahmen. Durch die haushaltstechnische Umstellung von der Kameralistik auf die Doppik ist die Stadt mit einem Minus von rund 650.000 Euro ins Haushaltsjahr gestartet. Im Bereich der Gewerbesteuer, die mit 1,2 Mio. angesetzt war, fehlen zum jetzigen Stand bereits mindestens 350.000 Euro. Aus anderen Steuereinnahmen fehlen € 500.000,--. Man hoffe, so Kaiser, dass die Zahlungen von Bund und Land an die Kommunen aus Konjunkturprogrammen bald fließen. Außerdem wurden im Gemeinderat Einsparungen beschlossen, die schmerzlich, aber derzeit unumgänglich sind. So werde man u.a. die Fertigstellung der Wohnung in der Wiesenstrasse zunächst verschieben.

Kaiser ging auf die großen Anstrengungen der Stadt Zell im Bereich der regenerativen Energien ein, Die beiden Wasserkraftwerke, die die Stadt Zell vor vielen Jahren gekauft hat, sind an den Energiedienst verpachtet und die Pachteinnahmen werden eingesetzt, um die jährlich anfallenden Verluste aus dem Freibad zu decken. Im vergangenen Jahr wurde die Erdwärmeheizung ertüchtigt und der Schulcampus aus dem Mix von Erd- und Nahwärme nahezu ausschließlich aus regenerativen Energiequellen versorgt. Photovoltaik Anlagen gibt es bislang auf vielen Privatdächern sowie auf zwei öffentlichen Gebäuden in Zell, die im Rahmen eines Genossenschaftsmodells betrieben werden. In Baden-Württemberg müssen ab 2022 alle neuen gewerblichen Gebäude  mit Photovoltaikanlagen ausgestattet werden. Die Einspeisevergütung gehe konstant zurück, deshalb so Kaiser, müsse  man die öffentlichen Gebäude jetzt schnellstmöglich mit den Anlagen bestücken, sofern die Dächer nach statischen Gesichtspunkten hierfür geeignet sind.

Ehrungen:

Rainer Stickelberger nahm gemeinsam mit Rainer Sütterle die Ehrungen für langjährige Mitglieder vor. Auf 10 Jahre können zurückblicken: Brigitte Weber, Sabine Steinebrunner, Werner Becker, Georg Gutmann (alle Todtnau) , Ethem Sahin (Schönau) und Rainer Sütterle (Zell).

25 Jahre Mitgliedschaft können Roman Röhrig, Rita Maier, Michael Bährle, Doris Radtke (alle Zell) und Helga Maier (Tegernau) aufweisen.

Für 40 Jahre konnte Ewald Geis aus Aitern geehrt werden.

Fast unglaubliche 60 Jahre ist Kurt Trefzger aus Zell Mitglied, ein wahres Urgestein der Zeller SPD. Seine Ehrung wird gesondert nach seinem Urlaub vorgenommen. Rainer Stickelberger wusste zu allen Jubilaren kleine Anekdoten zu berichten und auch einige der Geehrten erzählten wie sie den Weg zur SPD gewählt haben und welche Höhen und Tiefen im Laufe der Mitgliedschaft bewältigt wurden. Rainer Sütterle in seiner Funktion als Vorsitzender bedankte sich ausdrücklich bei allen Jubilaren und überreichte jeweils eine Urkunde sowie ein kleines Präsent.

Wahlen:

Als Delegierte für die Nominierungskonferenzen zur Landtags – und Bundestagswahl wurden in geheimer Wahl gewählt:

Rainer Sütterle, Marita Steinebrunner, Artur Beckert, Marlies Haselwander, Doris Radtke, Roman Röhrig, Walter Tscheulin, Erwin Vollmer und Michael Schröder.

Wir freuen uns ausserordentlich dass wir insgesamt 13 langjährige Mitglieder ehren durften. Für ihre Verbundenheit zur Partei bedanketn sich Rainer Stickelberger, Mdl, und Orsvoreinsvorsitzender Rainer Sütterle mit einer kleinen Aufmerksamkeit sowie einer Urkunde nebst Anstecknadel.

 

SPD-News

News

25.02.2021 20:51 Ein herber Rückschlag für alle Beschäftigten in der Altenpflege
Die kirchlichen Arbeitgeber haben einen allgemeinverbindlichen Tarifvertrag und damit eine bessere Bezahlung verhindert. Das ist ein herber Rückschlag für alle Beschäftigten in der Altenpflege. Bärbel Bas, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion: „Wir alle wissen: Die Situation vieler Beschäftigter in der Altenpflege ist seit Jahren von Überlastung und Personalmangel geprägt. Gute Pflege braucht aber gute Arbeitsbedingungen und

24.02.2021 19:15 Manöver von Grünen und FDP behindert die Bekämpfung von Hasskriminalität
Das Bundeskabinett hat heute beschlossen, den Vermittlungsausschuss anzurufen, um das Gesetz zur Regelung der Bestandsdatenauskunft erneut zu verhandeln. Bündnis 90/Die Grünen und FDP haben Mitte Februar 2021 im Bundesrat das dringend notwendige Gesetz ausgebremst, so dass es weiterhin nicht in Kraft treten kann. „Durch ihre Blockade des Gesetzes zur Regelung der Bestandsdatenauskunft verhindern Grüne und

24.02.2021 19:00 Sport-Allianz “Mit Schwung und Bewegung raus aus der Pandemie“
Sport und Bewegung sind für eine Gesellschaft unverzichtbar. Und wo geht das besser als in unseren Sportvereinen? Das Bundesgesundheitsministerium muss zusammen mit dem Bundesinnenministerium aktiv werden, um die Menschen zum (Wieder-)Eintritt in die Vereine zu ermutigen. Dieses Anliegen wird auch mit Beschluss der Sportministerkonferenz vom 22. Februar 2021 unterstützt. „Sportvereine in Deutschland verzeichnen durch COVID-19

24.02.2021 18:52 Provisionsdeckel in der Restschuldversicherung kommt – Bundeskabinett setzt Einigung der Koalitionsfraktionen um
Die Koalitionsfraktionen haben sich darauf geeinigt, Abschlussprovisionen bei der Restschuldversicherung bei 2,5 Prozent zu deckeln. Mit dem heutigen Kabinettbeschluss hat die Bundesregierung diese Einigung umgesetzt. „Marktuntersuchungen der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zeigen, dass Verbraucherinnen und Verbraucher beim Abschluss von Restschuldversicherungen außerordentlich hohe Abschlussprovisionen zahlen müssen. Auf diesen Missstand wollen wir nun reagieren und haben uns

24.02.2021 18:45 Drittes Corona-Steuerhilfegesetz unterstützt Familien und Unternehmen
Mit dem heute im Finanzausschuss beschlossenen Dritten Corona-Steuerhilfegesetz werden Familien und Unternehmen bei der Bewältigung der wirtschaftlichen Folgen der Pandemie unterstützt. Von den steuerlichen Erleichterungen geht ein positiver Impuls für die konjunkturelle Erholung aus. „Der Finanzausschuss hat heute das Dritte Corona-Steuerhilfegesetz beschlossen. Die in dem Gesetz enthaltenen steuerlichen Erleichterungen in Höhe von rund 7,5 Milliarden

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:2
Heute:14
Online:1

Counter

Besucher:2
Heute:14
Online:1