SPD vor Ort in Atzenbach

Veröffentlicht am 27.07.2017 in Kommunalpolitik

+++ Halle Atzenbach auf dem Weg zur Berrierefreiheit +++

+++ Neubau des Feuerwehrgebäudes rückt näher:klares Signal zum Erhalt der Ortsfeuerwehren +++

+++ Bervölkerungswachstum soll beim Kindergarten berücksichtigt werden+++

Mit Freude nahmen die Genossen vom Kommunalpolitischen Ausschuss die Kunde vom Behindertenlift an der Atzenbacher Halle auf. Nach einigem Hin und Her auf der letzten Tour wurde dieses wichtige Projekt zur vollen Zufriedenheit umgesetzt. Eine Überdachung soll noch folgen wie von Ortschaftsrat Roman Röhrig zu erfahren war.

Das alles überlagernde Thema in Atzenbach ist jedoch der geplante Neubau des Feuerwehrgebäudes.

Thomas Kaiser erläuterte hierzu das Zahlenwerk: Die Gesamtkosten belaufen sich auf stattliche 350.000 €. Dafür gibt es 100.000 € aus dem Ausgleichstock sowie 120.000 € aus der Feuerwehrfachförderung. Den Restbetrag von 130.000 € kommt aus dem städtischen Haushalt wo bereits dieses Jahr ein Teilbetrag in den Haushalt eingestellt wurde. Mit diesem Projekt gibt man ein klares Signal, dass man sich weiterhin intensiv für den Erhalt der Ortsteilwehren einsetzt. Der Baubeginn soll noch dieses Jahr erfolgen, mit der Fertigstellung wird 2018 gerechnet. Der am besten passendste Standort wurde an der Rückseite der Atzenbacher Halle ausgemacht wobei die vorhandene Infrastruktur im Hallenuntergeschoß mitgenutzt werden kann nach entsprechender Sanierung. Leider werden für dieses Vorhaben einige Parkplätze wegfallen, die genaue Zahl ist laut Roman Röhrig noch unklar. Des weiteren wird ein kleiner Teil des angrenzenden Spielplatzes entfallen wo auch bereits ein defektes Spielgerät abgebaut wurde. Als Ausgleich dafür wollen die Floriansjünger sich an einem neuen Spielgerät beteiligen und die Patenschaft dafür übernehmen. Wichtig war es für die Runde, dass der genannte Kostenrahmen unbedingt eingehalten werden muss.

Durch den zu erwartenden Bevölkerungsanstieg kann es auch eng werden mit Kindergartenplätzen. So ist es denkbar in Atzenbach eine weitere Gruppe einzurichten. Für einen damit verbundenen Umzug des Ortsvorsteherbüros in das Foyer der Halle hat der Ortschaftsrat bereits sein Einverständnis signalisiert. Konkrete Pläne dazu gibt es allerdings zur Zeit noch nicht.  Wie vom Ortschaftsrat zu erfahren war, sollen auch noch neue Spielgeräte für den Kindergarten kommen. Die Realisierung erfolgt von der Stadt in Zusammenarbeit mit den Eltern und dem Förderverein.

Als positiv für das Erscheinungsbild wird auch der Einsatz von 2 Ortsteilhelfern gemacht die kleinere Tätigkeiten und Reparaturen selbständig ausführen. Dafür gab es ein dickes Dankeschön der Genossen.

Ein weiteres anstehendes Vorhaben ist die Überplanung des Geländes am Bolzplatz. Nachdem die EWS diese Fläche als Lagerplatz für die Windkraftanlage genutzt hat , wird nunmehr der Platz instandgesetzt und dies mit der zugesagten Unterstützung der EWS. So sollen zusätzlich ein kleines Basketballfeld und eine Aufenthaltsmöglichkeit entstehen.

 

SPD-News

News

21.02.2019 21:48 Marja-Liisa Völlers zu Digitalpakt Schule
Nach der Einigung von Bund und Ländern im Vermittlungsausschuss hat der Bundestag heute das Gesetz zur Änderung des Grundgesetzes verabschiedet. Damit ist der Weg für den Digitalpakt frei. „Mit der Grundgesetzänderung kann der Digitalpakt Schule endlich kommen. Der Bund kann künftig die Länder finanziell bei ihren Bildungsaufgaben unterstützen. Das Kooperationsverbot wird damit endlich Geschichte sein.

19.02.2019 21:04 Unser Europaprogramm
Kommt zusammen und macht Europa stark! Entwurf des Wahlprogramms für die Europawahl Unser Zusammenhalt ist der Schlüssel zur Erfolgsgeschichte Europas. Wir wissen, dass wir zusammen stärker sind. Dass es unsere gemeinsamen Werte sind, die uns verbinden. Und dass wir mehr erreichen, wenn wir mit einer Stimme sprechen. Mit einer selbstbewussten Stimme, die in der Welt

19.02.2019 21:03 Fortschrittsprogramm für Europa
Um den Populisten und Nationalisten in Europa die Stirn zu bieten, reichen allgemeine Pro-Europa-Floskeln nicht aus, sagt SPD-Fraktionsvize Achim Post. Stattdessen braucht es ein konkretes Fortschrittsprogramm für Europa, so wie die SPD es jetzt vorlegt. „Das Europa-Wahlprogramm der SPD zeigt, die SPD kämpft für ein starkes und gerechteres Europa – ohne Wenn und Aber. Es ist nicht einfach

19.02.2019 20:57 Finanzielle Belastung von Pflegebedürftigen begrenzen
Heike Baehrens begrüßt die Bundesratsinitiative Hamburgs zur Weiterentwicklung der Pflegeversicherung: „Wir müssen die finanzielle Belastung von Pflegebedürftigen begrenzen. Darum ist es ein erster wichtiger Schritt, die Eigenanteile der Pflegebedürftigen nicht weiter wachsen zu lassen.“ „Der Vorstoß aus Hamburg kommt zur richtigen Zeit. Wir müssen die finanzielle Belastung von Pflegbedürftigen begrenzen. Insbesondere Menschen, die über einen langen Zeitraum auf eine

13.02.2019 09:55 SPD Europa: Wasser sparen in Zeiten des Klimawandels
Parlament beschließt Standpunkt zu Wasserwiederverwendung Ein Drittel der EU-Landfläche leidet unter Wasserknappheit. In Hitzesommern wie 2018 sind Menschen, Tiere und Pflanzen sehr von der Trockenheit betroffen. Besonders die südlichen Mitgliedstaaten erleiden dabei wirtschaftliche Milliardenschäden. Das Europäische Parlament sieht besonders viel Potential in der Wasserwiederverwendung in der Landwirtschaft. Am Dienstag, 12. Februar 2019, hat das Plenum

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:2
Heute:2
Online:1