SPD vor Ort in Atzenbach

Veröffentlicht am 27.07.2017 in Kommunalpolitik

+++ Halle Atzenbach auf dem Weg zur Berrierefreiheit +++

+++ Neubau des Feuerwehrgebäudes rückt näher:klares Signal zum Erhalt der Ortsfeuerwehren +++

+++ Bervölkerungswachstum soll beim Kindergarten berücksichtigt werden+++

Mit Freude nahmen die Genossen vom Kommunalpolitischen Ausschuss die Kunde vom Behindertenlift an der Atzenbacher Halle auf. Nach einigem Hin und Her auf der letzten Tour wurde dieses wichtige Projekt zur vollen Zufriedenheit umgesetzt. Eine Überdachung soll noch folgen wie von Ortschaftsrat Roman Röhrig zu erfahren war.

Das alles überlagernde Thema in Atzenbach ist jedoch der geplante Neubau des Feuerwehrgebäudes.

Thomas Kaiser erläuterte hierzu das Zahlenwerk: Die Gesamtkosten belaufen sich auf stattliche 350.000 €. Dafür gibt es 100.000 € aus dem Ausgleichstock sowie 120.000 € aus der Feuerwehrfachförderung. Den Restbetrag von 130.000 € kommt aus dem städtischen Haushalt wo bereits dieses Jahr ein Teilbetrag in den Haushalt eingestellt wurde. Mit diesem Projekt gibt man ein klares Signal, dass man sich weiterhin intensiv für den Erhalt der Ortsteilwehren einsetzt. Der Baubeginn soll noch dieses Jahr erfolgen, mit der Fertigstellung wird 2018 gerechnet. Der am besten passendste Standort wurde an der Rückseite der Atzenbacher Halle ausgemacht wobei die vorhandene Infrastruktur im Hallenuntergeschoß mitgenutzt werden kann nach entsprechender Sanierung. Leider werden für dieses Vorhaben einige Parkplätze wegfallen, die genaue Zahl ist laut Roman Röhrig noch unklar. Des weiteren wird ein kleiner Teil des angrenzenden Spielplatzes entfallen wo auch bereits ein defektes Spielgerät abgebaut wurde. Als Ausgleich dafür wollen die Floriansjünger sich an einem neuen Spielgerät beteiligen und die Patenschaft dafür übernehmen. Wichtig war es für die Runde, dass der genannte Kostenrahmen unbedingt eingehalten werden muss.

Durch den zu erwartenden Bevölkerungsanstieg kann es auch eng werden mit Kindergartenplätzen. So ist es denkbar in Atzenbach eine weitere Gruppe einzurichten. Für einen damit verbundenen Umzug des Ortsvorsteherbüros in das Foyer der Halle hat der Ortschaftsrat bereits sein Einverständnis signalisiert. Konkrete Pläne dazu gibt es allerdings zur Zeit noch nicht.  Wie vom Ortschaftsrat zu erfahren war, sollen auch noch neue Spielgeräte für den Kindergarten kommen. Die Realisierung erfolgt von der Stadt in Zusammenarbeit mit den Eltern und dem Förderverein.

Als positiv für das Erscheinungsbild wird auch der Einsatz von 2 Ortsteilhelfern gemacht die kleinere Tätigkeiten und Reparaturen selbständig ausführen. Dafür gab es ein dickes Dankeschön der Genossen.

Ein weiteres anstehendes Vorhaben ist die Überplanung des Geländes am Bolzplatz. Nachdem die EWS diese Fläche als Lagerplatz für die Windkraftanlage genutzt hat , wird nunmehr der Platz instandgesetzt und dies mit der zugesagten Unterstützung der EWS. So sollen zusätzlich ein kleines Basketballfeld und eine Aufenthaltsmöglichkeit entstehen.

 

SPD-News

News

01.04.2020 19:27 Tracking-Apps müssen Freiwilligkeit, Privatheit und Datenschutz gewährleisten
SPD-Parteivorsitzende Saskia Esken begrüßt das Ergebnis der Arbeit von 130 Wissenschaftlern an einer Handy-App gegen die Ausbreitung von Corona- Infektionen: „Mit Hochdruck arbeiten Wissenschaft und Politik in aller Welt an Lösungen, wie die Ausbreitung der Corona-Infektion gestoppt oder zumindest gebremst werden könnte. Der Einsatz einer Handy-App, die relevante Kontakte mit anderen App-Nutzern registriert und im Fall einer

01.04.2020 10:54 Corona-App kann zur Eindämmung des Virus wichtigen Beitrag leisten
Heute wurde eine App vorgestellt, die zur Eindämmung des Coronavirus beitragen soll. SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas und der digitalpolitische Sprecher Jens Zimmermann begrüßen dies.  Bärbel Bas, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion : „Im Kampf gegen die Corona-Pandemie können Handys helfen, Infektionsketten sichtbar zu machen. Die Inkubationszeit kann bis zu 14 Tage dauern. Umso wichtiger ist es, Kontaktpersonen von Infizierten schnell ausfindig zu

01.04.2020 10:53 20 Jahre Erneuerbare-Energien-Gesetz: Deutschland hat Beispiel gesetzt
Vor 20 Jahren wurde das Erneuerbare-Energien-Gesetz verabschiedet. Was für einen Meilenstein das EEG für Deutschland darstellt und was heute besonders wichtig ist, erklärt SPD-Fraktionsvize Matthias Miersch. „Das war ein Meilenstein auf dem Weg in das Zeitalter der Erneuerbaren Energien. Deutschland hat mit dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) vor 20 Jahren – auch international – ein Beispiel gesetzt. Das

27.03.2020 19:09 Düngeverordnung: Weniger Gülle – mehr Gewässerschutz
Heute hat der Bundesrat der notwendigen Reform der Düngeverordnung zugestimmt. Damit kommt die Mehrheit der Bundesländer einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs nach und stellt die Weichen für eine nachhaltige Versorgung mit sauberem Trinkwasser. „Es stand bis zuletzt Spitz auf Knopf, ob die Bundesländer den Mut für eine zukunftsweisende Agrarpolitik aufbringen. Deutschland wurde verklagt und verurteilt,

27.03.2020 19:08 Rentenkommission der Bundesregierung legt Abschlussbericht vor
Die Rentenkommission der Bundesregierung legt heute ihren Abschlussbericht vor. SPD-Fraktionsvizin Katja Mast, die in der Kommission die SPD vertrat, nimmt dazu Stellung. „Es ist ein Erfolg, dass wir uns auf gemeinsame Empfehlungen in der Kommission verlässlicher Generationenvertrag verständigt haben. Das Ziel der SPD, das gesetzliche System der Rentenversicherung und dadurch die Solidarität im Land zu stärken, haben wir erreicht.

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:2
Heute:6
Online:1

Counter

Besucher:2
Heute:6
Online:1