Unsere Kandidaten zur Gemeinderatswahl

Veröffentlicht am 30.04.2019 in Aktuelles

Unsere Kandidaten zur Gemeinderatswahl

Unsere Kandidaten zur Gemeinderatswahl

SPD-Zell will wieder stärkste Fraktion im Gemeinderat werden

Liste mit 18 Kandidaten vorgestellt

 

Zell (hf). Am vergangenen Dienstag stellte der Ortsverein der SPD-Zell die Liste der Kandidaten für die Gemeinderatswahl im Mai vor. „Wir haben wieder eine volle Liste mit zusammen 18 Kandidaten aufstellen können und kämpfen dafür, wieder die stärkste Fraktion im neuen Gemeinderat zu werden“, erklärte Fraktionssprecher Thomas Kaiser an der Versammlung.

 

Vor der Wahl stellten sich die Kandidaten den Wählern mit ihren persönlichen Schwerpunkten vor. In verbundener Einzelwahl wurden die folgenden Kandidaten in der Reihenfolge der Listenplätze gewählt:

 

Thomas Kaiser, Claudia Dolzer, Peter Eichin, Erwin Vollmer, Marco Waßmer, Beate Riemer-Thoma, Karl Argast, Klaus Berger, Rainer Sütterle, Kai Berger, Roman Röhrig, Bianca Denner, David Kaiser, Valeska Eble, Patrick Lenz, Thomas Knauber, Patrick Roll und Walter Tscheulin. Als Ersatzkandidaten wurden gewählt Marlies Haselwander und Manfred Rinderle.

 

In kurzen Erklärungen gingen die beiden Fraktionsspitzen Thomas Kaiser und Claudia Dolzer auf die konkreten Zielsetzungen der kommenden Periode ein. Als das größte Projekt in Zell benannte Thomas Kaiser die neue Realschule in Zell (Investitionsvolumen 7,8 Mio Euro), mit der der Bildungsstandort Zell weiter gestärkt werden soll.  Weiter nannte Thomas Kaiser den neuen Busbahnhof sowie den Breitbandausbau im Stadtgebiet. Generell legte der Fraktionssprecher den Schwerpunkt auf die weitere Unterstützung der Vereine und Institutionen in Zell. Die Feuerwehr und die Ortsteilwehren können weiterhin auf die Unterstützung der SPD-Fraktion zählen, ebenso wie der Tourismus und die Landwirtschaft.

Claudia Dolzer bekräftigte das Engagement des Ortsvereins bei der Unterstützung der Kinderbetreuung, dem Einsatz für das Zeller Freibad und  der weiteren Förderung einer positiven Innenstadtentwicklung. „Generell steht die SPD für eine zukunftsfähige und lebenswerte Stadt im Wiesental“, so Claudia Dolzer.

 

Bildunterschrift:

 

Vorne: Claudia Dolzer, Thomas Kaiser

v.l. Beate Riemer-Thoma, Peter Eichin, Erwin Vollmer, Bianca Denner, Klaus Berger, Kai Berger dunkle Haare, dunkle Augen), Marco Waßmer (blond)

v.l. Karl Argast, Valeska Eble, Roman Röhrig

v.l. Walter Tscheulin, Marlies Haselwander, Patrick Roll

v.l. Rainer Sütterle, Patrick Lenz

 

Thomas Knauber und  David Kaiser wurden in Abwesenheit gewählt und sind nicht auf dem Foto.

 

SPD-News

News

10.07.2019 19:29 Unser Plan für gleichwertige Lebensverhältnisse
Die SPD-Bundestagsfraktion sorgt Schritt für Schritt für mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt. Mit den Maßnahmen zur Umsetzung der Ergebnisse der Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ verstärken wir unsere Anstrengungen für ein solidarisches Land. Lebenschancen eines Menschen dürfen nicht von der Postleitzahl abhängen. „Herkunft darf nicht über die Zukunft entscheiden. Die SPD-Bundestagsfraktion steht genau dafür: Dass alle Kommunen ihre Kernaufgaben

10.07.2019 18:30 Smart City Modellstandorte ausgewählt
Heute wurden die ersten 13 „Modellvorhaben Smart Cities“ bekanntgegeben. Beworben hatten sich deutschlandweit rund 100 Städte und Gemeinden mit Projektskizzen. „Viele Kommunen sind heute schon Vorreiter in Sachen Digitalisierung. Ob Gera, Solingen oder Wolfsburg – Städte und Gemeinden haben sich inzwischen auf den Weg zur Smart City gemacht. Als Bund unterstützen wir mit dem neuen

04.07.2019 16:28 Ohne motivierten Nachwuchs geht es nicht in der Pflege
Noch immer sind Tausende Pflegestellen unbesetzt. Das ist ein Alarmsignal, sagt die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, und macht Druck, zügig das geplante Gesetz für bessere Löhne in der Pflege zu beschließen. „13.000 neue Pflegestellen in stationären Einrichtungen der Altenpflege wurden im Rahmen des Pflegepersonalstärkungsgesetzes finanziert. Dass laut Berichten noch keine Stelle aus dem Sofortprogramm besetzt ist, ist

02.07.2019 17:32 SPD lehnt Vorschlag von EU-Ratspräsident Donald Tusk ab
Die SPD-Spitze lehnt den Vorschlag der EU-Staats- und Regierungschefs, Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen zur EU-Kommissionspräsidentin zu machen, als nicht überzeugend ab. „Damit würde der Versuch, die Europäische Union zu demokratisieren, ad absurdum geführt“, sagten die drei kommissarischen SPD-Chefs Malu Dreyer, Thorsten Schäfer-Gümbel und Malu Dreyer. Das Statement im Wortlaut.Die Europäische Union (EU) steht vor

01.07.2019 07:48 Es ist gut, dass die Renten in West und Ost steigen
Katja Mast, SPD-Fraktionsvizechefin, macht klar, dass es bei Rentenerhöhungen um mehr als nur Prozentpunkte geht. Es geht um Respekt und Lebensleistung. Sie fordert deshalb mit Nachdruck die Grundrente. „Es ist gut, dass die Renten in West und Ost steigen. Dahinter verbergen sich nicht schlichte Prozentwerte. Im Kern geht es um die Lebensleistung von Menschen, die 

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:2
Heute:7
Online:1

Counter

Besucher:2
Heute:7
Online:1