07.09.2023 in Kommunalpolitik

Zu Gast in den Außenorten

 

Auch in diesem Jahr besucht der Kommunal-politische Ausschuss der SPD Zell die Außenorte. Klaus Berger als dessen Vorsitzender stellte nochmals die Beweggründe für die Sommertour vor. So ist es dem Ortsverein und der Fraktion immer wichtig nahe an den Bedürfnissen der Ortschaften und der Einwohner zu sein, um unter anderem auf die Haushaltsaufstellung entsprechend Einfluss zu nehmen. Für Atzenbach stellte Tobias Zimmermann die aktuelle Lage vor. So wird in Kürze ein Angebot für eine neue Küche vorliegen, deren Neugestaltung überfällig ist. Für die Halle wurden mittlerweile alle Tische und Stühle ersetzt, ein sehr erfreulicher Aspekt. Was noch fehlt, ist eine Behindertentoilette. Eine wichtige Angelegenheit ist auch eine Sanierung des Pausenhofs der Schule, dieser ist voller Löcher. Am Bolzplatz ist ein Unterstand für die Jugendlichen in Planung.

Auf dem Adelsberg zeigte Ortsvorsteherin Ria Bartsch den aktuellen Stand auf. Positiv ist die weitere Kooperation von Naturpark und Kindergarten. Teilweise wurde Tempo 30 im Ort eingeführt, wünschenswert wäre es für das ganze Dorf. Aktuell gilt es von 7 – 13 Uhr, noch nicht ganz passend zu den Schulzeiten. Hier sollte nachgebessert werden. Ein Thema, das die Landwirtschaft betrifft, ist eine neue Verordnung aus Brüssel betreff der ökologischen Viehhaltung. Hier kommt es zu Einschränkungen vor allem auf den Gemeinschaftsweiden, weil zum Beispiel Pensionstiere nicht auf derselben Weide stehen dürfen. Klaus Berger sieht hier eine mögliche Benachteiligung der konventionellen Landwirte. Er empfiehlt eine Rücksprache mit den zuständigen Behörden und Landwirten. Der neue Löschwasserbehälter soll bald verwirklicht werden. Einen Schritt nach vorne gibt es hoffentlich bei der sukzessiven Abarbeitung der maroden Verbindungsstrassen. Hier hat die Verwaltung eine Einteilung nach Schadensklassen vorgenommen, wie es die SPD bereits 2019 gefordert hat. Mit Hilfe von Zuschuss Anträgen erhofft sich die Runde eine Verbesserung des Ist-Zustandes.

Für Gresgen berichtet Ortsvorsteher Peter Eichin dass wie jedes Jahr einiges mit Eigenleistung umgesetzt wird. Ein Quellschacht steht zur Sanierung an. Für die Haushaltsberatung soll für die Aussegnungshalle eine Toilette beantragt werden. Aus Gründen der Verkehrssicherheit wäre flächendeckend Tempo 30 im ganzen Ort ideal. Der Ortschaftsrat beabsichtigt einen Antrag zu stellen wo auch die L 140 als Ortsdurchfahrt als Tempo 30 Zone ausgewiesen wird. Eine Forderung, die auch die SPD begrüßt und unterstützt.

07.09.2023 in Kommunalpolitik

ZU Besuch in Schönau

 
Der Kpa in Schönau, guter Zuspruch

Kürzlich besuchten die Genossen der SPD-Zell/Oberes Wiesental Schönau, wo sie das vor der Fertigstellung stehende MTB-Gebäude besichtigten. Genutzt wird das Haus hauptsächlich als Geschäftsstelle des Biosphärengebietes, wo den Mitarbeitern rund 600 qm zur Verfügung stehen. Ebenso wird sich das Tourismusbüro Schönau hier einquartieren. Bürgermeister Peter Schelshorn berichtete den Anwesenden umfassend die Entstehungsgeschichte dieses wegweisenden Bauwerks. Im Vorfeld gab es einen Architektenwettbewerb mit 4 Bewerbern. Das Gebäude zeigt sich durchdacht, von der Tiefgarage bis unters Dach stellt sich alles in einem Guss dar, was sich in vielen kleinen Details bestätigt. Trotz Bedenken einiger Bürger im Vorfeld fügt sich das Gebäude in die Umgebung ein. Passend zum Schwarzwald ist auch die tolle Holzverkleidung mit Schindeln aus Lärchenholz. Bauherr ist die Stadt Schönau, die es trotz aller Widrigkeiten wie Corona oder Lieferengpässen geschafft hat, die Fertigstellung auf Ende Jahr zu terminieren.

Die Bausumme von ca. 5,3 Mio. € kann nur mit Unterstützung gestemmt werden. So gibt es Zuschüsse vom Tourismusinfrastrukturprogramm, Entwicklung ländlicher Raum (ELR), Stadtsanierungsmitteln und einem Antrag Ausgleichsstock, in Summe 891.000 €. Den Restbetrag trägt die Stadt Schönau bei. Voller Stolz erläuterte Schelshorn auch den energetischen Ansatz der Anlage. So ist z.B. die Heizung auf regenerative Energien ausgelegt mit Anbindung an das örtliche Nahwärmenetz mit Hackschnitzeln. Dazu kommt eine PV-Anlage mit Solarspeicher.

Walter Krögner vom Regierungspräsidium Freiburg wies auch auf die Verbindungen vom Biosphärengebiet generell zum Oberen Wiesental hin. So gibt es Partner aus Zell wie das Hotel Löwen und das Gasthaus Wilder Mann, das Textilmuseum und das iKS.   Ebenso wies Thomas Kaiser, Fraktionschef der Zeller SPD, auf die gute Unterstützung der Landwirtschaft mit vielen geförderten Projekten durch die Biosphäre hin. Schlussendlich waren sch die Anwesenden einig, dass hier ein zukunftsweisendes Bauwerk entstanden ist, wo auch Vereine ihren Platz finden.

28.08.2022 in Kommunalpolitik

Zu Besuch im Schwimmbad

 
Blick über unser schön gelegenes Schwimmbad

SPD besucht das Freibad

Einen Termin, den die Genossen wie jedes Jahr sehr gerne wahrnehmen, ist der Besuch des Freibades.

Die Teilnehmer des kommunal-politischem Ausschuss konnten sich erneut davon überzeugen, wie sinnvoll die vor Jahren getroffene Entscheidung war, einen jährlichen Betrag in den Unterhalt und die Sanierung zu investieren. Fraktionssprecher Thomas Kaiser erläuterte, dass ein Teil des Verlustes, den das Freibad jährlich schreibt durch die Einnahmen aus der Verpachtung der Wasserkraft ausgeglichen werden können.

Dank des unermüdlichen Einsatzes des Fördervereins konnten viele Verschönerungsmassnahmen durchgeführt werden. Die SPD wird sich auch weiterhin dafür einsetzen, damit weiterhin investiert wird und so das Bad attraktiv und technisch auf einem guten Stand bleibt. Allgemein wurde vieles umgesetzt wie Petra Engler und Helga Köpfer vom Vorstand des Fördervereins berichteten. So wurden dieses Jahr einige neue Bänke aufgestellt die überwiegend von Spendern finanziert wurden.

Spontan erklärten sich die Genossen bereit ebenfalls eine Bank zu finanzieren. Dass es weitere Wünsche gibt oder dringende Instandsetzungsarbeiten vonnöten sind, wurde auf einem Rundgang ersichtlich. So müssen demnächst die Becken saniert werden um Wasserverluste zu vermeiden. Man werde versuchen, diesen Kostenansatz bei den im Herbst beginnenden Haushaltsberatungen mit einzubringen, so Thomas Kaiser. Auch der gesamte Bereich vom Kiosk bis hin zu den Toiletten und Duschen bedarf einer umfassenden Renovierung. Auch der Kassenautomat fällt regelmäßig aus, hier muss die Verwaltung dringend eingreifen um Einnahmen zu generieren. Weiterhin könnte die Homepage optimiert werden, z.B. die Anzahl der Badegäste anzuzeigen oder auf die aktuellen Öffnungszeiten zu verweisen. Trotz allem wird den Badegästen einiges geboten, Rutschen, Sprungbretter und ein Kinderplanschbecken sowie ein Beachvolleyballfeld sind stark frequentiert. Ein herzliches Dankeschön der Genossen ging auch an das Team der Bademeister und an das Team vom Kiosk.

18.08.2022 in Kommunalpolitik

Sommertour in Pfaffenberg, Adelsberg und Gresgen

 

Im Rahmen der SPD Sommertour wurde zunächst Pfaffenberg besucht. Ortsvorsteher Peter Strohmaier erläuterte den Anwesenden die aktuelle Situation des Bergdorfes. Aktuell gibt es keine gravierenden Probleme, aber natürlich einige Dinge, die trotzdem angegangen werden müssen.

Dazu zählen ein behindertengerechter Zugang bei der Ortsverwaltung/Bürgersaal einschließlich entsprechender Toilette. Auch das restliche Teilstück der Verbindungsstrasse Helblingsmatt nach Pfaffenberg muss noch geteert werden. Die Ortschaftsräte berichteten auch von Abstimmungsproblemen bei dem möglichen Neubaugebiet. Positiv wurde erwähnt, dass in den Räumen der Ortsverwaltung Boden und Fenster erneuert wurden.

Thomas Kaiser erläuterte die aktuell in der Stadt anstehenden Themen wie den KiGa-Campus oder die baldige Fertigstellung der umgebauten Realschule.

Die Fraktion kann sich auch eine Erhöhung des jährlichen Ortsbudgets vorstellen, dieses wurde seit längerem nicht angepasst.

Für Adelsberg berichtete Ria Bartsch, dass glücklicherweise die Stelle der Kindergartenleitung ab dem 1. September wieder besetzt wird. Thomas Kaiser betonte für die SPD die Wichtigkeit des Erhalts des örtlichen Kindergartens mit dem angeschlossenem Waldkindergarten.

Auch in Adelsberg wird einiges in kleinen Schritten gestaltet, wie z.B. die Aufstellung einer Himmelsliege oder die Neugestaltung des Alemannenwegs.

Als Problemfall zeigt sich aktuell der marode Löschwasserbehälter, der so nicht mehr betrieben werden darf. Dies wurde bereits im technischen Ausschuss thematisiert, wo 2 mögliche Varianten vorgestellt wurden. Für erforderlich wird auch eine Verkehrsschau angesehen, wo möglichst die Einführung von Tempo 30 im Ort umgesetzt werden soll. Aufgrund des fehlenden Gehweges ein absolut wichtiges Sicherheitsthema.

In Gresgen zeigt sich Ortsvorseher Peter Eichin im Großen und Ganzen zufrieden.

Auch hier besteht seit vielen Jahren das Problem mit maroden Strassenabschnitten. Ebenso wird wie in Adelsberg, intensiv über Tempo 30 in der Ortsdurchfahrt nachgedacht, weil manche Verkehrsteilnehmer die L140 als Rennstrecke ansehen. Die anwesenden Ortschaftsräte lobten die Zusammenarbeit mit dem Werkhof. Erwin Vollmer mahnte von der Stadtverwaltung das längst überfällige Strukturgutachten der Wasserversorgung an.

Beindruckendes wurde der Runde anschließend im Hofgut „LEO“ gezeigt, vormals die Dorfgaststätte Löwen. Wernfried Hübschmann berichtete von der Entstehung der aktuell 55 Mitglieder umfassenden Genossenschaft. Ziel ist es, Gutes zu bewahren, Tradition zu erhalten und auf regionale Wertschöpfung zu achten. So soll vieles aus einem Umkreis von 20 Kilometern bezogen werden.

Bei einem Rundgang durch das imposante Gebäude konnte Hübschmann weitere Ideen der Genossenschaft erläutern. Es wäre wünschenswert, wenn sich diese tolle Idee langfristig durchsetzen könnte, war sich die Runde absolut einig.

18.08.2022 in Kommunalpolitik

Der Kommunal-politische Ausschuss in Schönau

 
Besuch in der Schönauer Mehrzweckhalle

In einer größeren Runde traf sich die SPD Zell/Oberes Wiesental in Schönau zur nächsten Sommertour-Runde an der neuen Mehrzweckhalle. Die Initiative dazu kam von den SPD-Stadträten Michael Schröder und Anja Strohmaier.

Bürgermeister Schelshorn erläuterte zu Beginn die Zusammensetzung des Gemeindeverwaltungsverbandes GVV, wo sich 9 Gemeinden zusammengeschlossen haben.

Die alte Buchenbrandhalle bot viel zu wenig Kapazität, vor allem für den Schulsport. So entschied man sich in einem längeren Abstimmungsprozeß für einen leistungsfähigen Neubau. Im Voraus wurde ein Architektenwettbewerb mit ca. 50 Bewerbern durchgeführt.

Die Finanzierung wurde schlussendlich gestemmt mit dem GVV, der ELR-Förderung (Entwicklung ländlicher Raum), sowie Mitteln aus dem Ausgleichsstock und der Sportstättenförderung.

Bürgermeister Schelshorn berichtete von unzähligen Details, die in die Gestaltung Einfluss fanden. So hat man sich bei einigen anderen Hallen kundig gemacht und so für Schönau die beste Lösung erarbeitet.

Auch der ökologische Aspekt kam nicht zu kurz, bspw. mit einer leistungsstarken PV-Anlage.

Bei der Hallenbesichtigung konnten sich die Anwesenden von etlichen sinnvollen Details überzeugen, sei es im Bereich der Küche, Umkleiden, Technik oder Lüftung.

Dass der Neubau eine wichtige, zukunftsgerichtete Investition war, zeigt sich an der täglichen Hallennutzung von 8 – 22 Uhr. Kurzum, das Ergebnis zeugt von einer sehr guten Zusammenarbeit der Gemeinden, den Stadträten und einem engagierten Bürgermeister mit seinem Verwaltungsteam.

SPD-News

News

03.03.2024 20:14 EIN EUROPA DER FRAUEN IST UNABHÄNGIG, FORTSCHRITTLICH UND WIDERSTANDSFÄHIG
Gemeinsam kämpfen wir für Frauenrechte in Deutschland und Europa. Wir machen uns nicht nur am 8. März, dem Internationalen Frauentag, für Frauen stark, sondern jeden Tag. Stärkste Stimme für Europa ist unsere Spitzenkandidatin Katarina Barley. weiterlesen auf spd.de

03.03.2024 20:12 Sabine Poschmann (SPD) zum Entwurf für ein Sportfördergesetz
Entscheidende Etappe für Reform der Sportförderung Mit dem heutigen Referentenentwurf für ein Sportfördergesetz rückt eine Reform des Systems in greifbare Zukunft. Das Gesetz legt die Förderung des Spitzensports erstmals in der Geschichte der Bundesrepublik auf eine eigene gesetzliche und transparente Grundlage. „Mit dem Referentenentwurf für ein Sportfördergesetz nehmen wir eine entscheidende Etappe auf dem Weg… Sabine Poschmann (SPD) zum Entwurf für ein Sportfördergesetz weiterlesen

28.02.2024 19:35 Europäisches Naturschutzgesetz: großer Schritt für Europas Naturschutz
Die Hängepartie ist endlich vorbei: Heute hat das Europäische Parlament das ambitionierte Naturschutzgesetz verabschiedet, trotz heftiger Kritik von konservativen Kräften. Bis 2030 sollen nun 20 Prozent der zerstörten Ökosysteme an Land und in den Meeren renaturiert werden. „Bis 2050 sollen alle europäischen Naturlandschaften in einem guten Zustand sein. Dieses Ziel dient dem Schutz unserer Artenvielfalt… Europäisches Naturschutzgesetz: großer Schritt für Europas Naturschutz weiterlesen

26.02.2024 19:03 Wolfgang Hellmich zum Marine-Mandat im roten Meer
Einsatz hat volle Unterstützung Deutschland beteiligt sich im Rahmen eines defensiven Einsatzes mit der Marine am Mandat im roten Meer. Die SPD-Bundestagsfraktion unterstützt den herausfordernden Einsatz. „Der ungehinderte Zugang über die Weltmeere ist für die internationale Wirtschaft von essenziellem Interesse. Deutschland als Exportnation ist auf den offenen Zugang der internationalen Wasserstraßen und Handelsrouten angewiesen. Durch… Wolfgang Hellmich zum Marine-Mandat im roten Meer weiterlesen

15.02.2024 06:09 Den Filmstandort Deutschland stärken
Die vorgestellten Referentenentwürfe zur tiefgreifenden Reform des Filmförderungsgesetzes bieten eine gute Grundlage für die weiteren Beratungen. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt insbesondere die Zielsetzungen und Kernpunkte der Reform – wie verlässliche Förderung, bessere Beschäftigungsbedingungen, die Reduzierung bürokratischer Hürden und die Steigerung von Transparenz sowie Effizienz. Helge Lindh, kultur- und medienpolitischer Sprecher: „Die Pläne zur Stärkung der Autonomie… Den Filmstandort Deutschland stärken weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:2
Heute:13
Online:2

Counter

Besucher:2
Heute:13
Online:2