Nachrichten zum Thema Kommunalpolitik

04.08.2021 in Kommunalpolitik

SPD verabschiedet Ortsvorsteher Harald Fritz und begrüßt seinen Nachfolger Peter Strohmeier

 
Klaus Berger gratuliert dem neuen Ortsvorsteher Peter Strohmeier

SPD begrüßt den neuen Ortsvorsteher Peter Strohmeier

Der kommunalpolitische Ausschuss der Zeller SPD verabschiedete den scheidenden Ortsvorsteher Harald Fritz. Der Vorsitzende des kommunalpolitischen Ausschusses, Klaus Berger, dankte Harald Fritz für seine jahrelange engagierte Arbeit und die gute Zusammenarbeit mit der SPD Fraktion.

Fraktionsvorsitzender Thomas Kaiser schloss sich dem Dank an und hob hervor, dass Harald Fritz in nahezu allen Gemeinderatssitzungen anwesend war.

Ab 1. August ist der neue Ortsvorsteher Peter Strohmeier im Amt. Klaus Berger gratulierte Peter Strohmeier zu seiner Wahl - tags zuvor war er einstimmig vom Gemeinderat bestätigt worden – und freut sich auf die Zusammenarbeit mit ihm.

Harald Fritz begrüßte die Anwesenden und wies darauf hin, dass es wichtig ist, dass sich die Fraktionen vor Ort über die anstehenden Aufgaben auf den Außenorten informieren. Wichtige Projekte konnten zum Abschluss gebracht werden, so die Straße bis zur Abzweigung Hemmerain, dort seien sowohl neue Wasserleitungen als auch Breitband verlegt worden und die neue Wasserversorgung sei ebenfalls soweit fertig. Man sei dann sogar in der Lage, Wasser nach Zell zu schicken, falls dort Engpässe herrschen, so Harald Fritz.

Zwei Gemeindearbeiter sind auf dem Pfaffenberg tätig und übernehmen viele Aufgaben, so dass der Werkhof entlastet wird. Ein neues Baugebiet mit etwa 8 – 12 Bauplätzen soll in den nächsten Jahren kommen, der Bedarf ist vorhanden. Aktiv habe man sich um das Leerstandsmanagement gekümmert, es gibt so gut wie keine leerstehenden Häuser oder Wohnungen auf dem Pfaffenberg.

Thomas Kaiser sagte, es habe sich sehr viel getan auf dem Pfaffenberg. Problematisch seien die Ortsverbindungsstraßen, so muss die Straße nach Helblingsmatt geteert werden. Er erinnerte an das Großprojekt der Straßensanierung nach Käsern vor etwa sieben Jahren. Derartige Projekte könne die Stadt Zell nur mit Hilfe von Geldern aus dem Ausgleichsstock umsetzen. Die finanzielle Lage der Stadt Zell sei auch aufgrund von Corona deutlich schlechter als noch vor zwei Jahren. Fahrplan sei, so Thomas Kaiser, dass nach Abschluss des Großprojektes neue Realschule wieder verstärkt die Mittel für den Straßenunterhalt genutzt werden müssen. Handlungsbedarf bestehe ebenfalls beim Dorfzentrum, dort müsse man so vorgehen wie in Riedichen und Atzenbach, dass man Stück für Stück saniere und jedes Jahr Gelder in den städtischen Haushalt einstelle.

Peter Strohmeier wünscht, dass die Risse in den Straßen ausgegossen werden sollten, um weitergehende Schäden zu vermeiden. Für den Herbst habe man die Verlegung eines neuen Bodens im Dorfzentrum geplant. Stadtrat Erwin Vollmer wies in seiner Funktion als Mitglied des städtischen Gutachterausschusses darauf hin, dass die Bodenrichtwerte für die Stadt Zell und Dörfer angehoben wurden. Der Bodenrichtwert für die Außenorte betrage nun Euro 120,-- für erschlossenes Bauland.

16.07.2021 in Kommunalpolitik

SPD Sommertour Hangrutsch und Mambach

 
Strassenabbruch am Ellbogenweg

Bei einem weiteren Vor-Ort-Termin traf sich der Kommunal-politische Ausschuss der Zeller SPD im Grönland um sich über den aktuellen Zustand vom Hangrutsch im Bereich „Rote Fabrik“ zu machen. Im Vorfeld kamen den Genossen verschiedene Beschwerden zu Gehör, da es hier zu einer Gehwegsperrung gekommen ist. In diesem Zuge müssen die Passanten auf die andere Straßenseite wechseln, was nicht ganz ungefährlich ist. Man denke hier vor allem an Kinder und ältere, nicht mehr so mobile Mitbürger.  Ein Gehweg ist auf der anderen Seite nicht vorhanden, so dass man an abgestellten Autos vorbei muss. In diesem Bereich wird auch gerne zu schnell gefahren wie man live erleben konnte. Hier wäre es sicher hilfreich wenn die Stadt hier eine Geschwindigkeitsmessung durchführen könnte. Da es ja absehbar ist, dass sich diese Maßnahme noch länger hinzieht, wäre es schön, wenn ein Vor Ort Termin mit den Verantwortlichen stattfinden würde. . Hier sollten dringend Verbesserungen für die Passanten erreicht werden. Erwin Vollmer erläuterte nochmals den Ablauf der Baumaßnahme und den zu erwartenden Kosten von ca. 500.000€. Hierzu wurde auch ein Antrag im Ausgleichstock gestellt. Danach wurden noch andere schadhafte Stellen im Stadtgebiet besichtigt. Eine davon ist am oberen Ende des Ellenbogenweges. Hier ist bereits ein Stück der Straße abgebrochen. Der Ausschuss sieht hier Handlungsbedarf, um den Schaden nicht noch größer werden zu lassen.

Anschließend traf man sich in Mambach wo Ortsvorsteher Klaus Wetzel und Ortsschaftsrätin Beate Riemer-Thoma die Genossen über das aktuelle Geschehen informierte. Erfreulicherweise wurde der Radweg instandgesetzt. Weiterführend sollte jetzt die Verbindung nach Fröhnd ebenso saniert werden. Auch der nötige Hochwasserschutz im Bereich des Campingplatzes ist ein Sorgenkind der Mambacher. Hier sehen die Teilnehmer auch den Landkreis in der Pflicht mehr zu tun.  Wie in den anderen Ortsteilen auch, gibt es auch in Mambach sanierungsbedürftige Straßen und Wirtschaftswege. Allen Beteiligten war es klar, dass es immer schwieriger wird alle Forderungen umzusetzen. Ein weiteres Thema ist auch eine Temporeduzierung im Ort auf 30 km/H. Es fahren doch recht viele flott durch die Ortschaft wovon sich die Runde mehrfach überzeugen konnte.

16.07.2021 in Kommunalpolitik

SPD auf Sommertour in Atzenbach und Riedichen

 
Am Atzenbacher Spielplatz informieren sich die Genossen

Diese Woche ging endlich die erzwungene politische Pause des SPD-Ortsvereins Zell zu Ende. Der Kommunal-politische Ausschuss begann seine jährliche Sommertour in Atzenbach um sich umfassend zu informieren. Die gewonnenen Erkenntnisse sind dann unter anderem Grundlage für Anträge im Gemeinderat oder für den Haushaltsentwurf. Die beiden SPD-Ortschaftsräte Roman Röhrig und Marco Waßmer konnten überwiegend positives berichten. So wurde die Treppenüberdachung an der Halle realisiert. In Kürze werden auch am Bolzplatz mehr Sitzgelegenheiten aufgestellt. Erfreulich ist weiterhin, dass auf dem Spielplatz neue Spielgeräte im Aufbau sind, überwiegend aus dem Ortsbudget finanziert. Positiv fanden die Teilnehmer auch das gepflegte Erscheinungsbild im Bereich Halle / Todtnauerliweg. Hier zeigt sich die gute Arbeit der Werkhofmitarbeiter. Dementsprechend zeigten sich die Ortsschaftsräte sehr zufrieden mit dem aktuellen Zustand, wohl wissend, dass es in nächster Zeit aufgrund der Finanzlage Abstriche geben wird. So wies Fraktionschef Thomas Kaiser auf kommende nötige Investitionen hin bei der U3 und Ü3 Kinderbetreuung.

In Riedichen zeigte sich der KpA hocherfreut, was der dynamische Ortschaftsrat um Ortsvorsteher Kai Berger alles bewegt. So wurden kürzlich verschiedene Flächen gemäht, um dort zukünftig Blumenwiesen anzusäen, ein wichtiger Baustein zum Naturschutz. Ebenso wurde in Eigenleistung der Spielplatz verschönert. Des weiteren wurde der Bürgersaal im Inneren renoviert, hier wurden die Elektrik und die Beleuchtung erneuert. Klaus Berger, der Vorsitzende des Ausschusses, dankte allen Beteiligten für Ihren Einsatz und versprach, dass die SPD sich weiterhin für den Erhalt des Ortsbudgets einsetzen wird. Natürlich gibt es auch Herausforderungen denen sich Riedichen stellen muss. So ist man in Gesprächen mit der Telekom über die Aufstellung eines wichtigen Mobilfunkmastes. Hier gilt es alle Interessen abzuwägen und die optimale Lösung zu finden. Mit der Erneuerung der Quellleitungen steht ein weiteres großes Projekt an. Laut Kai Berger könnte hier idealerweise noch in diesem Jahr der Baubeginn erfolgen. Zur Finanzierung solcher Projekte verwies Erwin Vollmer nochmals auf den Antrag der SPD-Fraktion zum städtischem Immobilienverkauf. Und wie im ganzen Zeller Bergland ist der überwiegend schlechte Zustand der Straßen und Wirtschaftswege ein bewegendes Thema. Hier regte Kai Berger erneut an, eine Priorisierungsliste für alle Ortschaften zu erstellen und gemeinsam abzustimmen wann welche Straße instandgesetzt wird.

27.01.2018 in Kommunalpolitik

Haushaltsrede 2018

 

+Fraktionsvorsitzende Claudia Dolzer fordert 11 Punkte Plan zur Modernisierung der Verwaltung +

+ Verwaltung soll bürgerfreundlicher, digitaler und effizienter werden +

+ SPD Fraktion hat Zukunft im Blick +

 

22.08.2017 in Kommunalpolitik

SPD vor Ort in Gresgen

 

+++ Weiher und Rückhaltebecken nahezu fertig +++

+++ Bürgerzentrum / Halle in sehr gutem Zustand dank Engagement der Bevölkerung +++

+++ Straßen nach Hausen und auf die Wicke kritisch +++

+++ Glasfaser muss zügig kommen +++

Termine

Alle Termine öffnen.

01.07.2022, 18:30 Uhr - 21:00 Uhr Generalversammlung SPD Zell/Oberes Wiesental
Jahreshauptversammlung 2022 SPD Ortsverein Zell …

19.07.2022, 18:00 Uhr - 19:00 Uhr Sommertour in Atzenbach

19.07.2022, 19:00 Uhr - 20:00 Uhr Sommertour in Mambach

19.07.2022, 20:00 Uhr - 21:00 Uhr Sommertour in Riedichen

26.07.2022, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr Sommertour in Schönau

Alle Termine

SPD-News

News

24.06.2022 15:36 Wir müssen die Erweiterungsfähigkeit der EU mutig vorantreiben
Die Entscheidung, der Ukraine und Moldau einen Beitrittskandidatenstatus zu verleihen, ist nichts weniger als ein historischer Meilenstein, so SPD-Fraktionsvize Achim Post. „Die Entscheidung der EU-Staats- und Regierungschefs, der Ukraine und Moldau einen Beitrittskandidatenstatus zu verleihen, ist nichts weniger als ein historischer Meilenstein für Solidarität, Kooperation und Zusammenhalt auf dem europäischen Kontinent. Gemeinsam mit dem französischen… Wir müssen die Erweiterungsfähigkeit der EU mutig vorantreiben weiterlesen

24.06.2022 13:36 Wir stehen für eine gesellschaftliche Modernisierung
Der Bundestag hat die Streichung des Werbeverbots für Abtreibungen aus dem Strafgesetzbuch beschlossen. Das war längst überfällig, sagen die beiden SPD-Fraktionsvizes Dirk Wiese und Sönke Rix. Dirk Wiese, stellvertretender Fraktionsvorsitzender: „Heute schlagen wir ein neues Kapitel in der Rechtspolitik auf, indem wir für mehr Rechtssicherheit für Ärztinnen und Ärzte einerseits und für mehr Selbstbestimmung von Frauen… Wir stehen für eine gesellschaftliche Modernisierung weiterlesen

24.06.2022 09:04 BAföG weiter öffnen und elternunabhängiger machen
Der Bundestag hat die 27. BAföG-Novelle verabschiedet, eine der umfangreichsten Reformen seit 20 Jahren. Darin werden u.a. die Bedarfssätze, der Kinderbetreuungszuschlag und der Wohnzuschlag erhöht. „Bildung darf nicht vom Geldbeutel der Eltern abhängen. In kaum einem Industrieland hängen die Bildungschancen so sehr vom Elternhaus ab wie in Deutschland. Immer weniger Menschen haben BAföG erhalten. Diesen… BAföG weiter öffnen und elternunabhängiger machen weiterlesen

23.06.2022 08:51 LARS KLINGBEIL: ZEITENWENDE – DER BEGINN EINER NEUEN ÄRA
Der SPD-Vorsitzende Lars Klingbeil legt seine Grundzüge für eine künftige Außen- und Sicherheitspolitik dar. Deutschland müsse als starke Demokratie mitten in Europa mehr Verantwortung übernehmen – gemeinsam mit seinen europäischen Partnern. Ein Namensbeitrag. Als ich 11 Jahre alt war, fiel die Mauer in Berlin und der Kalte Krieg war vorbei. Ein Moment des Umbruchs, der… LARS KLINGBEIL: ZEITENWENDE – DER BEGINN EINER NEUEN ÄRA weiterlesen

21.06.2022 08:53 UNSERE ENTLASTUNGSPAKETE FÜR DEUTSCHLAND „ICH FINDE ES GENIAL“
„Ich finde es genial“, sagt Marylen N. über das 9-Euro-Ticket. Die Bremerin schrieb der SPD zu den Entlastungspaketen, die die steigenden Preise abfedern sollen. Generalsekretär Kevin Kühnert rief sie zurück. „Wir haben ein bisschen Feedback eingesammelt zu den Entlastungspaketen der Bundesregierung und ganz viele haben sich gemeldet“, sagt Kevin Kühnert. Mit einigen Bürgerinnen und Bürgern… UNSERE ENTLASTUNGSPAKETE FÜR DEUTSCHLAND „ICH FINDE ES GENIAL“ weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:2
Heute:15
Online:1

Counter

Besucher:2
Heute:15
Online:1